Hochzeitsfotos und -videos

Die Hochzeitsreportagen

Hochzeitsfotos vom guten Bekannten
Hochzeitsfotos vom guten Bekannten Und was daraus werden kann....

Ein schönes einmaliges Fest ist eine Sache, die Erinnerung daran eine ganz andere. Und überlassen Sie diese wichtige Sache nicht dem Zufall oder sonst einem lieben Onkel oder der grossen Schwester. Wir erfahren immer wieder, dass vor der Hochzeit der Hochzeitsfotografie und dem Videofilm zu wenig Aufmerksamkeit gewährt wird.

Fotos vom Bekannten - das Video vom Brautführer

Auch wenn er/sie schöne Landschaftsbilder, herrliche Blumenaufnahmen und sogar witzige Schnappschüsse vorweisen kann: Wissen Sie, wieviele Nieten nebenbei geschossen, vielviel unbrauchbare Videoszenen fabriziert wurden? Das darf an Ihrer Hochzeit nicht passieren. Es darf kein glücklicher Zufall sein, dass Sie danach schöne Bilder haben. Es muss gesichert sein.

Fotos und Videos nur vom Profi

Nur der erfahrene Profi kann Ihnen das bieten. Er wird Ihnen auch unter schwierigen Bedingungen, wie engen Platzverhältnissen, ungünstigen Lichtverhältnissen, schlechtem Wetter usw. gute Aufnahmen liefern, die Sie ein Leben lang erfreuen werden.

Link zum erfahrenen Profi >>

Tipps zur Suche des richtigen Fotografen

Die Original-Fotodaten und/oder die Negative gehören dem Brautpaar, und zwar ohne wenn und aber!

Viele Fotografen glauben noch immer, dass sie die Urheberrechte der Hochzeitsaufnahmen besitzen. Dies war früher einmal üblich; ist aber weder moralisch und nun auch nicht mehr rechtlich vertretbar.

Vorsicht bei Pauschalangeboten!

Es kommt immer noch vor, und nicht einmal selten: Die Offerte lautet: Fr. fastnix für ein ganzes Album oder Photobook mit soundsovielen Fotos. Was dann kommt ist: ein lächerliches Albümchen mit kleinen nummerierten Miniaturabzügen, anhand denen Sie nun die richtigen Fotos für ein richtiges Album bestellen können. Da die Originaldaten oder Negative während fünf, zehn oder noch mehr Jahren im Besitz dieses exklusiven Fotografen bleiben, müssen Sie diese Fotos bei ihm bestellen, selbstverständlich zu einem exklusiven Preis, den Sie kaum beeinflussen können.

Passen Sie auf!

Klare, saubere Verhältnisse vor der Hochzeit verhindern Diskussionen danach.

Photobook oder traditionelles Album?

Das ist heute keine Frage des Budgets mehr. Theoretisch lässt sich mit dem gleichen Budget ein ebenbürtiges Digital-Photobook erstellen. Ob traditionell, oder modern: Sie sollten diese Arbeit wirklich einem Profi überlassen, wenn Sie zumindest ein paar Seiten nicht einfach nach Schema F haben wollen.

Pro und Kontra digitales Fotobuch oder traditionelles Hochzeitsalbum:

Ganz klar: Wenn Hochzeits-Photobook, dann keines vom Billig-Anbieter. Die Qualität der Fotos ist ganz klar und sichtbar schlechter, als günstige Foto-Abzüge. Ausserdem präsentiert ein Discount-Photobook nun mal wirklich nicht. Wenn also wirklich nur ein kleines Budget vorhanden ist, bleiben Sie beim traditionellen Album.

Allerdings sind die Preise für durch Profis erstellte digitale Hochzeits-Alben drastisch gesunken. Sie kriegen ab Fr. 400.- sowohl ein traditionelles wie auch ein digitales Hochzeits-Album. Für einen kleinen Aufpreis lassen sich bereits Montagen, Tricks usw. realisieren. Selbstverständlich alles in bester Profi-Qualität.

Selbstverständlich erstellen wir auch Albums mit Fotoaufnahmen von Ihnen und Ihren Freunden, auch von Selfies... Infos
>>

Videos drehen

Auch wenn Ihnen jemand ein selbstgemachtes Hochzeits-Video als Geschenk offeriert, vergleichen Sie dessen Aufnahme- und Schnittkünste mit einem professionellen Video, bevor Sie im erfreut zusagen. Auch wenn er das neuste 4K-Handycam sein Eigen nennt, und Ihnen vielleicht ein paar gelungene Urlaubs- und Zoo-Aufnahmen vorführt - hat er das Zeugs, unwiederkehrende Momente im richtigen Augenblick, im richtigen Licht mit scharfen und unverwackelten Bildern festzuhalten? Hat er genug Akku- und Aufnahme-Kapazität, aber auch das Durchhaltevermögen, eine ganze Hochzeit zu drehen? Glauben Sie, wir wissen, wovon wir sprechen. Lassen Sie ihn filmen, sagen sie ihm aber, sie hätten bereits eine Profi-Firma engagiert und er soll bei seinen Aufnahmen bitte ein bisschen Rücksicht auf diese Leute nehmen.

Optimal ist, wenn mit zwei Kameras aus verschiedenen Perspektiven gedreht wird und evtl. auch an verschiedenen Orten. Ein gutes Video zeigt nicht nur das Geschehen an sich, sondern auch Reaktionen der Leute und natürlich von Ihnen, dem Brautpaar. Denn Sie sind die Stars des Tages, was der Amateur, der fasziniert den Jongleur, die Kapelle und die Aussicht vom Schiff aus festhält, oftmals vergisst.

Welche Art von Video Sie wünschen, kurz, lang, oder beides, ein guter Kameramann zeichnt so oder so alles, was wichtig ist, auf.

Videos schneiden und bearbeiten

Selbstverständlich müssen die Videos nachbearbeitet werden, ansonsten wird sich die Freude daran nicht lange halten. Eine Vorführung eines unbearbeiteten Videos ist ein Qual für Ihre Gäste. Das heisst, das an der Hochzeit aufgenommene Material muss geschnitten, vertont, betitelt und - wo nötig und sinnvoll - mit Musik nach Ihren Wünschen ergänzt werden.

und wenn sich keine seriöse Videofirma finden lässt, oder alle besetzt sind?

Dann drängt sich als Notlösung die Möglichkeit auf, verschiedenen Aufnahmen (auch Fotos) durch einen Profi bearbeiten zu lassen. Dank modernstem, voll digitalisiertem Studio lässt sich vieles wieder wett, sprich interessant machen, wo sonst das grosse Gähnen herrscht. Allerdings ist das wirklich nur eine Notlösung - und eine billige ganz sicher nicht! Es kann schlussendlich teurer werden, aus vielen aufzuarbeitenden Fotos und Videoclips etwas schönes und zusammenhängendes zu erstellen, als gute, sprich professionelle Aufnahmen den letzten Schliff zu geben.

Checkliste

oder worauf Sie bei der Wahl Ihres(r) Fotografen(-in) und/oder Videoteams achten sollen und dürfen

Wie bereits erwähnt, geht es hier nicht um Urlaubs- oder Reiseaufnahmen, sondern um das Festhalten Ihres wichtigsten Tages. Wir behaupten, dass die Wahl dieser Leute die vielleicht wichtigste ist. Was wir meinen, ist, dass es eher verschmerzbar ist, das "falsche" Restaurant, unpassende "Unterhaltung" oder eine zu gering bemessene Kirche zu wählen, als ungenügende Erinnerungsaufnahmen zu haben, da Sie sich der Fotos und des Videos hoffentlich ein Leben lang erfreuen und nicht ärgern möchten.

Die/der ideale Fotograf/in

Begnügen Sie sich nicht mit einigen zugesandten Mustern. Beharren Sie auf die Sichtung von vielen Fotos aus verschiedenen Kategorien von verschiedenen Hochzeiten:

- mehrere Schnappschüsse auch von einmaligen Situationen, wie Ja-Wort, Ringwechsel und anderer wichtiger Ereignissen. Sind diese gut komponiert (kein Kopf oder Fuss abgeschnitten, aber auch nicht zu viel nichtssagende Umgebung usw.,). Stimmt die Belichtung (keine dunklen Köpfe) und die Schärfe (ist tatsächlich das Brautpaar und nicht der Altar scharf auf dem Bild)? Achten Sie darauf, dass Sie auch gelungene Gegenlicht-Aufnahmen sehen. (Ein echter Profi muss auch in nicht optimalen Situationen brauchbare Aufnahmen machen können!)

- gefallen Ihnen die Paar- und Einzelaufnahmen zu 100%? Wenn nicht, lassen Sie sich nicht bequatschen, sondern lassen Sie nicht locker, bis Ihnen der Kandidat/die Kandidatin Fotos zeigt, die Ihren Wünschen entsprechen. Wenn dies jetzt nicht möglich ist, werden Sie mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch von Ihren Aufnahmen enttäuscht sein.

- kontrollieren Sie die Gruppenaufnahmen. Sieht, resp. erkennt man alle Leute - auch die hintersten? Fragen Sie, wie oft die Gruppe abgelichtet wird. Einmal ist nicht genug, da immer jemand in der Gruppe einmal weg- oder doof dreinschauen kann. Dann kann man für diesen Weg- oder Doofdreinschauenden immer auf eine zweite Aufnahme zurückgreifen. Achten Sie auch hier auf die Komposition: Sind die Leute kreuz- und quer zusammengestaucht, oder hat das Bild inhaltlich und möglichst auch farblich Symetrie?

- Sind bei den gezeigten Aufnahmen auch Nebensächlichkeiten dabei, wie Dekorationen, Details des Brautkleides, der Apero, das Essen, der Wein, die Ringe in Detailaufnahmen - möglichst an den Händen usw.?

Grundsächlich: Vertrauen Sie Ihren Augen und dem Gefühl: Auch wenn Sie nicht erklären können, was Ihnen nicht gefällt; allein die Tatsache, dass Ihnen etwas nicht gefällt, sollte Sie warnen! Lassen Sie nicht locker, bis Sie Fotos gesehen haben, die Sie restlos überzeugen; dann aber reservieren Sie Ihren Termin! Diese(r) Fotograf(in) ist mit Garantie nicht mehr lange frei.

Das ideale Video-Team

Hier ist es ähnlich wie bei den Fotos: Begnügen Sie sich nicht mit einem zugesandten Zusammenschnitt mit den schönsten Momenten aus verschiedenen Hochzeiten.

Lassen Sie sich mehrere Videos von verschiedenen Hochzeiten zeigen und wählen Sie die Sequenzen. Nehmen Sie sich Zeit, die Videos über längere Zeitspannen zu sichten. Nur so können Sie beurteilen, ob die Qualität standardmässig und nicht zufällig gegeben ist. Unter Qualität verstehen wir:

- Ist die Kamera einigermassen ruhig, oder werden Sie bald seekrank wegen der verwackelten Bilder. Es ist klar: Bei einer Reportage müssen Abstriche gemacht werden. Sie sehen ja auch beim Fernsehen einen Unterschied zwischen Reportage (z.B. Tagesschau) und einer Direktübertragung, wo mit tonnenweise Licht und Stativen eingefahren wird. Trotzdem kann ein Profi auch bei schwierigen Situationen und ohne Stativ brauchbare Aufnahmen machen. Lassen Sie also Leute, die Ihnen Videos mit verwackelten Bildern zeigen, vorerst mal beiseite und lassen Sie sich bei der Konkorrenz equivalentes Material zeigen. Es ist schwierig mit Worten zu beschreiben, wo hier ein vernünftiges Mass liegt; daher unser Rat: schauen Sie bei mehreren Firmen vorbei, bis Sie sicher sind, dass Sie in dieser Hinsicht die bestmögliche Qualität gefunden haben.

- Einfacher ist es mit der Bildkomposition und der Bildqualität. Hier können Sie sich auf wieder auf Ihren Geschmack und Ihr Gefühl verlassen. Gefallen Ihnen die Bildausschnitte, Bildwahl? Auch wenn die Schweizer Privat-TV-Videoreporter sehr oft nicht gerade beispielhafte Bilder in Sachen Schärfe bieten, muss das nicht heissen, dass Sie das selbe von Ihrer Videofirma akzeptieren müssen. Unscharfe Bilder sind von einem Profi unannehmbar!

- Wenngleich Licht das Leben für Video bedeutet, und die Bildqualität bei mangelhaften Lichtverhältnissen tatsächlich rapid abnimmt, heisst das noch lange nicht, dass man damit einen schlechten Film rechtfertigen kann. Hier zeigt sich nämlich der echte Profi, der nun seine ganze Trickkiste auspacken kann und für den Laien Unbegreifliches zustande bringt.

- Auch beim Bearbeiten zeigt sich, wer ein wahrer Meister(in) ist. Sind die Schnitte zu kurz oder zu langatmig? Wird eine Geschichte erzählt, oder sehen Sie einfach eine Aneinanderreihung von Bildsequenzen? Auch Schnitte und Übergänge sollen Sinn machen und das Erzählen der Geschichte unterstützen. Wie stehts mit dem Ton? Es ist nicht einfach, den goldenen Mittelweg bei der Wahl des Originaltons und der Begleitmusik zu finden. Aber es ist machbar und ein äusserst wichtiger Bestandteil des Videos.

- Was bietet Ihnen die Videofirma für Möglichkeiten? Viele werden Ihnen einen 20min.-Film empfehlen, da längere Videos unerträglich langweilig seien. Das stimmt natürlich so nicht. Wir meinen: Sie sollen wählen können, ob Sie von Ihrer Hochzeit einen kurzen und prägnanten und/oder einen ausführlichen Film erhalten. Dabei muss gewährleistet sein, dass der Film in jedem Fall genügend brauchbares und interessantes Material beinhaltet! Ideal ist schlussendlich ein ausführlicher Film für Sie als Brautpaar plus einen Kurzfilm, schön bearbeitet für den Besuch oder als Geschenk.

- Wie bei den Fotos ist es auch beim Video wichtig, Details zu zeigen.


Auch hier: Vertrauen Sie Ihrem Gefühl! Können die gezeigten Videos nicht restlos überzeugen, gehen Sie ein Haus weiter, auch wenn die Videofirmen nicht so dicht gesät sind, wie Fotografen(-innen).

Noch etwas ganz wichtiges

bei der Wahl der(s) Fotografen(-in) und/oder der Videofirma:

Lassen Sie sich nicht von schönen Räumlichkeiten, pompösen Ladenlokalen, Unmengen von Technik und ausschweifenden Rechtfertigungen für unbefriedigendes Demomaterial blenden! Wichtig ist das, was Sie schlussendlich wirklich brauchen: Die Sicherheit, dass Ihre Hochzeit professionell und nach Ihren Wünschen festgehalten wird; und zwar ohne, dass Sie gleich in den finanziellen Ruin getrieben werden.

Was, wenn ich niemanden finde?

Wie oben bereits erwähnt, kann ein Profistudio im Notfall auch aus verschiedenen Aufnahmen der Gäste etwas Schönes, Lustiges und Interessantes zusammenstellen. Diese Variante drängt sich auch dann auf, wenn Sie nicht restlos überzeugt sind, den richtigen Fotografen oder Videografen gefunden zu haben.