Kleidung, Aussehen, Schmuck

Kleidung

Am schönsten Tag im Leben mit den Jeans? Wohl kaum! Gönnen Sie sich etwas wirklich feines. Ob dies nun ein Brautkleid ist, welches Sie ja dann wirklich nur an diesem einen Tag anziehen werden, oder ob Sie sonst etwas Spezielles anziehen, ist eine Frage des (IHRES!) Geschmackes und Geldbeutel. Kurz oder lang? Weiss oder farbig oder gar schwarz? Fragen Sie vielleicht auch Ihren Partner, was er sich wünscht.

Mieten, ersteigern, (neu) kaufen, vermieten, verkaufen, versteigern?

Dies kommt weitgehend auf Ihr Budget an. Ob ganz neu, in Miete oder gebraucht: Kontrollieren Sie das gute Stück genau nach Fehlern, und ob es wirklich sauber ist. Tragen Sie es in einsamen Stunden zur Probe, damit die eventuell platzende Naht noch im stillen Kämmerlein sein Unwesen treibt. Auch das Treppensteigen mit einem langen Kleid sollten Sie nicht erst am Tag X erfahren.

In der Adress-Rubrik von www.weddingchannel.ch finden Sie Hochzeitsmode-Anbieter, sogar mit Diplom-Mass-Schneiderin für Spezialgrössen, Schwanger usw. Bedenken Sie, dass Ihr Brautkleid eine im wahrsten Sinn des Wortes einmalige "Investition" ist, heisst, etwas, was Sie sich im Leben (in der Regel) nur einmal gönnen. Und das darf etwas kosten. Und Qualität kostet - auch hier. Andererseits können Sie das Kleid nach der Hochzeit auch wieder verkaufen - je kostbarer das Brautkleid, desto höher wird auch der Wiederverkaufspreis sein. Ihr Geld ist also in zweierlei Hinsicht gut "angelegt". Kurz und bündig: Wenn Sie es sich leisten können, sparen Sie bitte nicht hier.

Schuhe frühzeitig kaufen und öfters einlaufen

Wie oft mussten wir erleben, dass die Braut am Abend schmerzerfüllt in den wunderhübschen Schuhen den Hochzeitstanz absolvieren musste, ja, sogar, dass sie das Ende des Abends nur noch ohne diesen Foltergegenstand aushielt. Achten Sie beim Kauf nicht nur auf das Aussehen, sondern auch auf die Bequemlichkeit und tragen Sie diese Schuhe ebenfalls so oft wie möglich vorab zu Hause.

Eine kompetente Adressliste speziell für Brautkleider, Festkleider und Anzüge für ihn finden Sie auf der Seite Adressen. >>

Was zieht er an?

Auf die Gefahr hin, antiquiert zu wirken, finden wir: An diesem Tag unbedingt Gilet und Anzug, auch wenn ihm das zutiefst widerstrebt. Um der Geruchsbildung des Schweisses vorzubeugen, sei ein baumwollenes Underhemd und auf keinen Fall etwas Synthetisches empfohlen. Wenn die Braut ganz in weiss kommt, darf der Bräutigam ruhig etwas Farbe bekennen.

zu den Adressen von Braut- und Hochzeitskleider >>

Haare - Hände

Sie haben sich bestimmt schon Gedanken darüber gemacht, wer Ihr Haar frisieren soll für diesen so speziellen Tag. Die Haare sollen schliesslich festlich frisiert sein, die Nägel gepflegt gestylt, denn die Hände werden an diesem Tag bestimmt fotografiert!

Es gibt Spezialisten für die Maniküre, Friseure die sich auf Hochzeitsfrisuren spezialisiert haben und auch für das Make-up und die Nägel gibt es einen Fachmann, resp. eine Fachfrau. Lassen Sie an diesem speziellen Tag wirklich nur ein anerkannter Profi an Ihnen arbeiten. Sie finden in unserer untenstehenden Adress-Kartei solche Fachleute.

Beachten Sie bitte auch, dass viele Schönheitsspezialisten, vor allem Coiffeure und Coiffeusen vor Hochzeits-Kunden kapitullieren. Sei es, weil es sich angeblich finanziell nicht lohnt, oder vor allem bei Hochzeitsfrisuren - ja sie geben es teilweise sogar zu - schlicht überfordert sind.

Weiterhin gibt es solche, die gleichzeitig die Haare und die Haut bearbeiten. Das ist natürlich dann von Vorteil, wenn Zeitnot herrscht.

zu den Adressen von Coiffeur-Geschäften >>

zu den Adressen von Visagistinnen, Makeup- und Nail-Studios >>

Schmuck

Da der wirklich einmalige, spezielle Ring evtl. extra hergestellt, oder oft nachträglich angepasst werden muss, ist Zuwarten hier nicht angesagt.

Aber vor dem Ehering darf das Verlobungsgeschenk, welches ja oft auch der Gold- oder Silberschmiede kommt, nicht vergessen werden. Es muss ja nicht unbedingt auch ein Fingerring sein. Eine schöne Kette, Armreif oder ein Set schöne Ohrringe kommt bei der Braut immer gut an und das JA kommt wesentlich wohliger über die Lippen. Oder wie wäre es mit einer schönen Uhr? Aber Achtung! Kennen Sie Ihre Hoch-Auserkorene bereits so gut, dass Sie wissen, worauf sie allergisch ist. Viele Menschen ertragen tatsächlich nichts anderes als echtes Gold oder gerade mal noch Silber. Dies hat nichts mit Snobismus zu tun, sondern ist schlicht eine sehr unangenehme Sache, weil juckende bis schmerzende und unschöne, weil rötende bis eiternde und gar nachher vernarbende Reaktionen hervorgerufen werden können.

Übrigens: Warum muss eigentlich immer nur der Bräutigam der Angebeteten ein Verlobungsgeschenk machen? Schliesslich leben wir im Jahrtausend der weiblichen Emanzipation. Wetten, dass die Augen des Zukünftigen beim Anblick der Diamant bestückten Krawattennadel, dem Siegelring oder des Ohrrings beinahe ebenso Funken sprühen, wie das Schmuckgeschenk selbst.


Ein Ring aus Stein - garantiert ein Unikat!

In Brienz im schönen Berner Oberland haben wir etwas ganz Besonderes entdeckt. Hier können Sie einen aus welchem Grunde auch immer einmaligen Stein zu einem Schmuckstück verarbeiten lassen. Damit der Stein auch ein Leben lang hält, wird er mit einer dünnen Karbon-Schicht ummantelt. Wir finden, eine tolle Idee! Hier der Link >>

  • Unsere Empfehlungen

Ein Ring aus Stein - garantiert ein Unikat!

In Brienz im schönen Berner Oberland haben wir etwas ganz Besonderes entdeckt. Hier können Sie einen aus welchem Grunde auch immer einmaligen Stein zu einem Schmuckstück verarbeiten lassen. Damit der Stein auch ein Leben lang hält, wird er mit einer dünnen Karbon-Schicht ummantelt. Wir finden, eine tolle Idee! Hier der Link >>